Verein für kulturelle und soziale Projekte in Hagen im Bremischen

als Mittel zur Integration

k dino1603
German lessons as a means for refugees integration
Wir bieten Grundkurse in der deutschen Sprache an.
Es wird Grammatik gelernt, aber auch Redewendungen und alltägliche Unterhaltung werden geübt.
Wir bieten fortlaufend A1/A2 Kurse in Hagen und in Sandstedt an.

We offer basic lessons in german language. We teach basic grammar but also a training german dialogue.
Wir bieten mehrere Sprachlerngruppen für unterschiedliche Sprachkenntnisse in Hagen und Sandstedt an.
Weitere Informationen über: 04746-9178560 (Nestwerk) oder 04746-918120 (Wolfgang Steen)

Für Flüchtlinge ist oft der Zugang zum Arbeitsmarkt nicht ganz einfach. Hier gibt es ein paar Hinweise zu den Möglichkeiten. Jeder Asylbewerber oder Flüchtling darf nach 3 Monaten in Deutschland arbeiten.
Grundsätzlich muss aber die Ausländerbehörde gefragt werden. Es gibt ein paar Ausnahmen und die Behörde muss die Arbeitsbedingungen und die Einhaltung des Mindestlohns prüfen. Jemand, der erst bis zu 15 Monate in Deutschland ist, muss eine Vorrangprüfung abwarten, d.h., ob nicht ein Deutscher oder EU-Bürger für diesen Arbeitsplatz in Frage kommt. Auch, wenn ein Praktikum gemacht werden soll, ist es notwendig, dass die Ausländerbehörde einwilligt. Einem unentgeldlichen Praktikum zur Berufsorientierung steht normalerweise nichts im Wege. Wer es dann geschafft hat, in ein Beschäftigungsverhältnis zu kommen, der muss dies sofort auch an das Amt für soziale Leistungen bzw. an das Jobcenter melden. Die Information an die Ausländerbehörde allein reicht nicht aus.

k dino1602für Alt- und NeubürgerInnen treffen und kennenlernen können. Es ist ein zwangloses Miteinander bei Spiel und Gespräch. Dazu parallel finden häufig Kreativangebote statt und gemeinsame Aktivitäten werden geplant.
Jeden Mittwoch ab 15.30 - 17:00 Uhr, zur Zeit wegen Corona ausgesetzt.

k dino601Die Flüchtlingsinitiative trifft sich mit dem Schwerpunkt der Unterstützung von Flüchtlingen. Unser Bemühen gilt der besseren Integration aller Flüchtlinge in unser Gemeinwesen, wir wollen ihre Potentiale fördern und ihnen ein erträgliches und normales Leben mit uns ermöglichen. Neben der Einzelbegleitung sind verschiedene neue Projekte in Planung.
Wir suchen weitere tatkräftige Unterstützung. Informationen: Wolfgang Steen und Ingrid Rauner
Treffen an folgenden Terminen ab 19:00 Uhr:
14.09. / 05.10.2020, weitere nach Vereinbarung